Instrumentalausbildung

Instrumentalausbildung

Möchtest auch du ein Instrument erlernen oder bist interessiert? Dann kontaktiere unsere Jugendleiterin Sarah Möhrle oder komme zur jährlichen Informationsveranstaltung, die im Frühjahr stattfindet.

Die wichtigsten Informationen zu unserer Instrumentalausbildung haben wir für dich nun im Folgenden zusammengefasst:

 

Der Musikverein führt jährlich Informationsveranstaltungen durch, um den Kindern die Möglichkeit zu bieten, verschiedene Instrumente unter fachlicher Anleitung auszuprobieren, deren Eignung zu prüfen und die Ausbilder kennenzulernen. Außerdem können sich die Eltern über die Ausbildungsmodalitäten informieren.

Für die Dauer der Ausbildung und für die Mitwirkung in den Vereinsorchestern stellt der Musikverein gegen eine monatliche Leasing-Gebühr (20 EUR) ein Musikinstrument zur Verfügung. Diese Vorgehensweise hat sich in der Praxis sehr gut bewährt, falls z.B. aufgrund der Eignung des Schülers ein Instrumentenwechsel notwendig, oder die Ausbildung abgebrochen werden sollte. Auch bei einem späteren Kauf gibt es keine Nachteile, denn die geleisteten Leasingraten werden in vollem Umfang auf den Kaufpreis angerechnet.

Als Anreiz zum Kauf eines eigenen Musikinstrumentes werden die vom Musikverein ausgehandelten Mengen- und Vereinsrabatte voll weitergegeben und zusätzlich 20% der Kosten des Neupreises übernommen. Die Kostenübernahme ist an Voraussetzungen gebunden und wird als sogennanter ”verlorener Zuschuss” gewährt.

Unterrichtet werden alle typischen Instrumente eines Blasorchesters, also Blechblas-, Holzblas- und Schlaginstrumente.
Mit der Ausbildung dieser Instrumente werden vom Musikverein qualifizierte Musiker oder Musiklehrer beauftragt.
Das monatliche Unterrichtsentgelt (35 EUR) gilt ungeachtet der unterrichtsfreien Zeiten und wird monatlich per Lastschrifteinzug fällig.