Die Geburtsstunde der »Harmonie«

Am 29. Oktober 1955 gab es Uneinigkeiten bei den Aktiven über die Fortführung der Kapelle.
Die Musiker spalteten sich in zwei Gruppen. Nun galt es die alte Tradition der Straub-Musikgesellschaft und der Ruther’schen Musikkapelle Lippertsreute zu erhalten, und man entschloss sich einen Musikverein zu gründen. Dafür setzten sich hauptsächlich Gottfried Ruther (Berghof) und Franz Freistetter (Deisendorf) ein. Die erste Gründungsbesprechung wurde auf den 19. Februar 1956 anberaumt. Doch dieser Tag wurde durch den überraschenden Tod von Gottfried Ruther schwer getrübt. Trotz dieses Schicksalsschlages fand die Besprechung zum anberaumten Zeitpunkt statt. Es trafen sich 26 Musikfreunde aus den vier Gemeinden Bambergen, Deisendorf, Lippertsreute und Tüfingen in der Brauerei Keller in Lippertsreute. Es wurde beschlossen, einen Verein zu gründen und die endgültige Gründungsversammlung wurde auf den 13. Mai 1956 ins Gasthaus Adler Lippertsreute terminiert. Auch der neue Name wurde bereits festgelegt: Der Verein sollte als Musikverein »Harmonie« gegründet werden. 110 Musikfreunde erklärten sich spontan bei der Gründungsversammlung bereit, als passive Mitglieder beizutreten. Der erste Vorsitzende wurde Oberlehrer Georg King.

Folgende Musikanten blieben der Kapelle treu:

Freistetter FranzKeller FidelMüller Dieter
Roth FranzRuthr EmilWaldvogel Karl-Heinz
Ruther WalterWengle HelmutWaldvogel Karl

Folgende Musikanten kamen im Vereinsgründungsjahr neu hinzu:

Bühler AdolfGroß RudolfKohllöffel HelmutMöhrle ErichMöhrle KonradMüller JosefSteidle Artur
zurück